Textversion

Nachwuchsmeisterschaft & Nagai Cup 2013


Nachwuchsmeisterschaft und Nagai Cup 2013 in Unterschleißheim/München

3 x Gold und 2 x Bronze und viele Erfahrungen sind das Ergebnis dieser Meisterschaft

Am frühen Samstagmorgen, es war der 20. April 2013, starteten 14 Wettkämpfer des Dojo Tesshu, sowie begleitende Eltern, Kampfrichter und Betreuer in Richtung München - das Ziel: die Teilnahme an der Meisterschaft. Nach einer wie im Flug vergangenen Fahrt, trafen wir an der Wettkampfhalle ein. Das Event, vom Dojo Edo bestens organisiert, war auch diesmal wieder gut besucht: Knapp 170 Teilnehmer und deren Begleiter füllten die Halle aus. Neu war diesmal, dass auch österreichische Karateka zu dieser Meisterschaft eingeladen worden waren und als leistungsstarkes Team in allen Kategorien antraten.

Nach den üblichen Vorbereitungen und Kampfrichterbesprechungen begannen verspätet die Wettkämpfe. Toni Sensei und Peter waren den ganzen Tag über als Kampfrichter im Einsatz, Gaby stand uns als Betreuerin stets zur Seite. Und so nahm der Tag seinen Lauf. Aufregung, Jubel aber auch enttäuschte Momente wechselten sich, nicht nur bei den Kindern, ab. Wer es schaffte, eine der heiß begehrten Medaillen zu erringen, krönte diesen Tag mit einem (persönlichen) Erfolg. Wer es nicht schaffte, durfte auf alle Fälle neue Eindrücke hinzugewonnen haben und hoffentlich auch Motivation für das weitere Training.

Hier die Platzierungen:

Kata Kinder:
1. Platz Paul Rösch, 3. Platz Johannes Wimmer
Kumite Kinder:
1. Platz Paul Rösch, 3. Platz Johannes Wimmer, 4. Platz Daniel Schaller
Kumite Damen:
1. Platz Anna-Maria Kubelke

Doch alle anderen, die auch ihre Leistungen voll gegeben haben, und ihr Können demonstrierten, sollen nicht vergessen sein:

- Anna-Lena, die in Kata und Kumite zwei Runden weiterkam
- Nele, die in einem großen Starterfeld antrat
- Lukas und Maximilian, die zwei Brüder, die auch jeweils zwei Runden weiterkamen
- Hannes, der sich trotz 24 Mitkonkurrenten in der Kata grandiose drei Runden durchsetzen konnte
- Raúl, der sich in Kumite zwei Runden durchkämpfte
- Tom, der in Kata und Kumite sein Bestes gab
- Navin, der leider gegen einen höheren Braungurt ausscheiden musste
- Kata-Mannschaft I (Paul, Johannes, Daniel) und Kata-Mannschaft II (Nele, Raúl, Hannes) hatten gegen die starke Konkurrenz leider keine Chance
- Gazi, der gleich zu Anfang gegen einen Kader-Kämpfer antreten musste und
- Sandra, die zwar die Jion ihres Lebens lief und trotzdem nicht nachvollziehbar ausscheiden musste.

Die Siegerehrung bildete den Abschluss der Nachwuchsmeisterschaft. Danach konnten die Kinder mit ihren Eltern den Heimweg antreten, zu Ende war es aber noch lange nicht. Jetzt stand ja erst der Nagai Cup bevor. Hier starteten Sandra, Anna und Gazi mit und gegen andere Braungurte und Dan-Träger. Das Glück, der Erfolg und so manche Kampfrichterentscheidung waren wohl an diesem Tag nicht auf unserer Seite. Doch aus solchen Erfahrungen kann und sollte man für das nächste Mal seine Lehren ziehen.

Nach spannenden Finalkämpfen aus der Zuschauerperspektive ging dieser lange Tag zu Ende. Die Heimreise konnte angetreten werden. Müde, aber auch glücklich schleppten wir uns und unsere Taschen aus der Halle.

Bis bald, bis zum nächsten Wettkampf, OSS! Anna.

Druckbare Version